Afro LIM

Das AFRO Lern- und Integrationsmobil

Das Ruhrgebiet – Schmelztiegel der Kulturen.
Im Ruhrgebiet verschmelzen schon seit der Zeit der Industrialisierung verschiedene Kulturen – heute ist allein in Dortmund jeder vierte Bürger (Beispielhaft Lerngruppe Westhoffstraße: 26%) ausländischer Herkunft. Etwa die Hälfte von ihnen besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft. Lange Zeit wurde von den Städten und Gemeinden versäumt, mit geeigneten Angeboten auf die Migranten zu zugehen und sie in die Gesellschaft einzubinden.

Bildung und Dialog als Schlüssel zur Integration
Eine gelungene Integration wird vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung als “die Annäherung der Lebensbedingungen von Menschen mit Migrationshintergrund an die der Einheimischen” definiert. Diese gelingt bei denjenigen Zuwanderern am besten, die schon mit einem hohen Bildungsstand nach Deutschland kommen. In den Regionen, in denen zudem der Arbeitsmarkt noch viele Menschen aufnehmen kann, finden viele von ihnen Arbeit, und ihre Integration gelingt im Wesentlichen problemlos. Wo dies nicht der Fall ist, muss gehandelt werden, um die daraus entstehenden Probleme langfristig und nachhaltig zu lösen. Der Schlüssel sind Bildung, die Vermittlung sozialer und kultureller Kompetenzen sowie die Begegnung, Interesse und Dialog der Bürger miteinander.

Das Projekt Afro-LIM hat das Ziel, sowohl Kinder und Jugendliche afrikanischer Herkunft als auch deren Eltern so zu unterstützen, dass sie am sozialen, wirtschaftlichen und politischen Leben in Deutschland vollwertig partizipieren können. Realisiert wird dies durch:

  • Wohnortnahe Lerngruppen für die Kinder
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Hilfe bei Alltagsproblemen
  • Berufsorientierung
  • Entwicklung von Geschäftsideen sowie Unterstützung bei Kontakten zu Ämtern

Hausaufgabenbetreuung und Lerngruppen für die Kinder
Montag und Donnerstag
Stollenstraße, FABIDO Kindergarten, ab 16:00 Uhr

Dienstag und Mittwoch
Im Fritz-Henßler-Haus, Geschwister-Scholl-Str. 33-37 im Büro, ab 16:00 Uhr

Dienstag und Freitag
Dürener Straße 60, 10:15 Uhr bis 18:15 Uhr

Pate werden und neue Menschen und Kulturen kennen lernen
Treffen der Nachhilfelehrer Wir suchen ehrenamtliche Paten, die sich gern in der aktiven Integrationstätigkeit engagieren wollen und Freude daran haben, im Nachhilfe-Unterricht (Lerngruppe Westhoffstraße) Menschen aus verschiedenen Kulturen zu treffen und ihnen beratend zur Seite zu stehen.

Wenn Sie Pate bzw. Patin werden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf:
Africa Positive e.V.
Im Fritz-Henßler-Haus
Geschwister-Scholl-Str. 33 – 37
44135 Dortmund
Tel.: 0231- 79 78 590
Fax: 0231-72592735

Wir würde uns über ein persönliches Gespräch sehr freuen.